EMV-Prüflabor bei MSC

Unsere technische EMV-Labor-Ausstattung erlaubt normkonforme Messungen und Prüfungen. Dabei sehen wir unsere Stärke in entwicklungsbegleitenden Prüfungen. Gerade für neu entwickelte Produkte oder erste Muster ist ein „Vorab-Test“ sehr wichtig um sehr zeitig Einfluss auf die weitere Entwicklung zu nehmen. Dabei kommt der Messung der Stör-Aussendung in unserer Schirmkabine (Grundfläche 3 x 6m) meist besondere Bedeutung zu. Treten Probleme bei der Prüfung auf kann jederzeit abgebrochen und ein neuer Termin vereinbart werden. Berechnet wird nach anfallendem Stundenaufwand. Ein Techniker Ihres Hauses ist am Prüftag gern gesehen, denn nur er kann meist entscheiden ob Prüfbeeinflussungen den normalen Betrieb des Prüflings betreffen. Im Rahmen der technischen Möglichkeiten passen wir den Prüfablauf auch an Ihre Vorgaben an. Nach durchgeführter Prüfung können Sie ein detailliertes EMV-Prüfprotokoll erhalten. Das ist dann Basis bzw. Bestandteil für Ihre CE-Konformitäts-Erklärung.

Unser Mitarbeiter: Dipl.Ing Rolf Wehner

Prüfungen zur STÖRFESTIGKEIT

Prüfung zur Störsicherheit gegen elektrostatische Entladungen - Simulation für Entladung statischer Elektrizität

ESD Generator: NSG 435 (Firma SCHAFFNER – Instruments)
  • Kontaktentladung bis 9 kV
  • Luftentladung bis 16 kV
  • Polarität einstellbar: pos./neg./ alternierend
  • Normprüflevel oder freie Prüfparametereinstellung

Kopplung über kapazitive Koppelstrecke auf Signalanschlussleitungen des Prüflings oder über integriertes Koppelfilter direkt auf Netz- oder Betriebsspannungs-Leitungen

eingesetztes Prüfgerät: UCS 500 (Firma EM-Test)
  • Prüfspannung bis 4,4 kV
  • integriertes Koppelfilter
  • Normprüflevel oder freie Prüfparametereinstellung
  • Norm-Einzelimpuls: 5ns(Anstieg)/50ns(Dauer)
  • Norm-Impulsgruppe: 15ms (Impulsgruppe mit 5kHz) – Widerholzeit 300ms
Zubehör: Kapazitive Koppelstrecke HFK (Firma EM-Test)

Kopplung über integriertes Koppelfilter direkt auf Netz- oder Versorgungs-Leitungen

eingesetztes Prüfgerät: UCS 500 (Firma EM-Test)
  • Prüfspannung bis 4 kV
  • Impulsstrom bis 2000 A
  • integriertes Koppelfilter
  • Normprüflevel oder freie Prüfparametereinstellung

Prüfung zur Störsicherheit gegen elektromagnetische HF-Felder Einkopplung über Luftstrecke

Eingesetzte Prüfgeräte:
  • HF-Schirmkabine 3m x 6m Höhe: 3m (Lieferant Frankonia)
  • Signalgenerator PSG 1000B (Firma Wayne Kerr)
  • HF-Leistungsverstärker 30W (Lieferant Frankonia)
  • Breitbandantenne Log. – Per. Antenne Typ: LOP 80
  • Software zur Steuerung und Auswertung (Lieferant Frankonia)
  • Der eingesetzte Prüfplatz erlaubt die Erzeugung von homogenen HF-Feldern bis 10 V/m im Frequenzbereich 30 MHz bis 1 GHz. Für Abgleich und Homogenitätsuntersuchung ist entsprechende Messtechnik vorhanden.

Prüfung der Störsicherheit durch HF-Einkopplung auf Leitungen des Prüflings Leitungsgebundene Störungen, induziert durch HF-Felder

Eingesetzte Prüfgeräte:
  • Signalgenerator PSG 1000B (Firma Wayne Kerr)
  • Leistungsverstärker 75 VA im Frequenzbereich 100 kHz bis 230 MHz
  • Steuersoftware CD-LAB für Prüfungen nach IEC 1000-4-6
  • Koppelzange KEMZ mit Kalibriereinheit
  • Koppelnetzwerke für verschiedene Anschlussarten

Prüfung zur Störsicherheit gegen Spannungseinbrüche und kurzzeitige Spannungsunterbrechungen

eingesetztes Prüfgerät: UCS 500 (Firma EM-Test)
  • Spannungsversorgungs-Einbrüche
  • Versorgungsspannungsschwankungen
  • Normprüflevel oder freie Prüfparametereinstellung


STÖR-AUSSENDUNG

Gemessen wird die Stör-Aussendung des Prüflings die auf Versorgungsspannungs-Leitungen ausgegeben wird.

Eingesetzte Prüfgeräte:
  • EMI-Test Receiver ESL6 und Software ES-Scan (ROHDE&SCHWARZ)
  • Antenne LOP 80 für Bereich 30MHz bis 1,4GHz (Lieferant Frankonia)
  • Antenne HyperLOG4060 für Bereich 400MHz bis 6GHz (Aaronia AG)
  • Schirmkabine 6m x 3m (Höhe 3m) mit Teilabsorber-Auskleidung

Gemessen wird die Störabstrahlung des Prüflings die als HF-Feld in die Umgebung abgegeben wird.

Eingesetzte Prüfgeräte:
  • Selektiver Messempfänger Rohde & Schwarz ESL6
  • Breitbandantenne LOP 80 für Frequenzbereich bis 1,8 GHz
  • Messantenne HyperLOG für Frequenzbereich 400 MHz bis 6 GHz
  • Software ES-Scan für ESL-Steuerung und Auswertung
  • Schirmkabine 6m x 3m (Höhe 3m) mit Teilabsorber-Auskleidung